1. Versicherung, Verantwortung

1.1. Alle Teilnehmer/innen sind für ihre Versicherung für jede Art von Krankheit und Unfall selbst verantwortlich. Die Veranstalter lehnen jegliche Verantwortung ab. Jeder Abtransport von der Strecke ist Sache des Teilnehmers, respektive dessen Versicherung.

1.2. Der/die Teilnehmer/in ist sich bewusst und anerkennt, dass er/sie an einem Rennen teilnimmt, welches Gefahren bringen kann. Das Rennen findet auf natürlichem Terrain statt, der/die Teilnehmer/in muss mit natürlichen Hindernissen auf der Strecke rechnen. Der/die Teilnehmer/in nimmt am Rennen auf eigenes Risiko und in seiner eigenen Verantwortung teil. Das Organisationskomitee lehnt jegliche Verantwortung im Falle eines Unfalls ab.

1.3. Wird das Rennreglement nicht respektiert lehnt das Organisationskomitee jede direkte oder indirekte Verantwortung gegenüber den Teilnehmern ab. Verpfleger, Zuschauer und Dritte halten sich an das Reglement und bewegen sich auf eigene Verantwortung.

2. Das Rennen

2.1. Das Organisationskomitee behält sich das Recht vor, jederzeit die Strecke im Interesse der Sicherheit der Teilnehmer anzupassen.

2.2. Das Strassenverkehrsgesetz sind zu respektieren.

2.3. Es betseht eine Helmtragepflicht des Typs « Mountain Bike ».

2.4. Die Startblöcke werden von unserem Zeitmesser anhand der Anzahl Teilnehmer und der bekannten Resultate eingeteilt.

2.5. Die Startnummer ist obligatorisch.

2.6. Es sind nur Fahrräder ohne elektronischer Unterstützung für das Rennen zugelassen.

2.7. Das Mountainbike darf während dem Rennen nicht ausgetauscht werden.

2.8. Audiogeräte mit Kopfhörer sind aus Sicherheitsgründen verboten.

2.9. Die motorisierte Unterstützung ist auf der ganzen Strecke verboten.

2.10. De Anweisung der Streckenverantwortlichen und Streckenposten der verschiedenen Sektoren ist zu respektieren. Das Organisationskomitee lehnt jegliche Verantwortung im Falle eines Unfalls von Teilnehmern und Dritte ab.

2.11. Die Teilnehmer müssen sich aus Sicherheitsgründen an den Kontrollschluss halten.

2.12. Im Falle einer Aufgabe muss sich jeder Teilnehmer aus Sicherheitsgründen beim nächsten Kontrollposten melden. Jeder verunfallte Teilnehmer muss seine Aufgabe sobald als möglich, spätestens aber am Ende des Rennens, bei der Renndirektion melden. Teilnehmer, welche die Kontrolle nicht passiert haben, oder welche zu spät am Start erscheinen, sowie diejenigen, welche bei den Kontrollposten nicht passieren, werden disqualifiziert.
Die Teilnehmer, die sich nicht an das Reglement oder die Anweisungen des Organisationskomitees halten, werden disqualifiziert.

2.13. Die Teilnehmer respektieren die Umwelt. Gegenstände und Abfälle dürfen nur bei den dafür vorgesehenen Orten bei den Verpflegungsposten entsorgt werden. Ein nicht Einhalten dieser Regelung kann zu 10 Minuten Strafzeit führen.

3. Resultate und verschiedenes

3.1. Nur die Teilnehmer, welche die Ziellinie überschreiten werden gewertet und klassiert; Teilnehmer, welche aufgeben oder bei Kontrollschluss aus dem Rennen genommen wurden werden nicht klassiert.

3.2. Bei Einstellung oder Annullation des Rennens am Renntag (wetterbedingt, …) werden Einschreibegebühr und Transportkosten nicht zurückerstattet.

512px acrobat icon